31. Dezember 2014

Das Lied von Eis und Feuer

Für alle die Fantasy (und damit meine ich auch Fantasy und nicht Romantasy) lieben - das zehnteilige Fantasy - Epos, die Romanvorlage zu Game of Thrones, von George R. R. Martin:



Details: Das Buch ist für 15€ als Taschenbuch zu haben, hat 576 Seiten und ist im Blanvalet Verlag erschienen.

Inhalt: Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!


Meine Meinung: Diese Reihe hat mich ja schon vor dem Kauf schwer beeindruckt. Wie allein zehn Bücher ein ganzes Regal in der Buchhandlung füllen können. Aber bei diesem Umfang ist das ja irgendwie auch kein Wunder. 500 Seiten liest man halt nicht mal eben so schnell. Dachte ich zumindest. Als ich dann aber anfing, kam ich gar nicht mehr aus dieser Welt raus, musste einfach immer weiterlesen. Die verstrickten Verwandschaftsverhältnisse und Stammbäume, die vielen verschiedenen Schauplätze und die zahlreichen Personen sind aber auch verdammt faszinierend. Und trotzdem geht der rote Faden nicht verloren und auch die Geschichte dieser Fantasy Welt bleibt schlüssig. Zudem hält der Autor ständig eine gewisse Grundspannung aufrecht, sodass auch lange Passagen nicht langweilig werden. Viele werden sich vielleicht beklagen, dass die Gefühle einfach zu kurz kommen, aber wie gesagt, es ist ja auch Fantasy und nicht Romantasy. Außerdem muss man sich darauf gefasst machen, dass viele Leute sterben. Wirklich viele. Und auch nicht immer die richtigen. Ich habe zwar den zweiten Teil noch nicht angefangen, da ich immer noch in dieser Leseflaute stecke (und das schon seit Ende August, langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen), aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der die Erwartungen nach dem ersten Teil voll und ganz erfüllt.

Dieses Buch ist wahrscheinlich genau das richtige, wenn man auf gemütliches Lesefeeling im Winter im kuscheligen Bett mit einer Tasse heißer Schokolade oder einer Tasse Tee steht.

Fazit: Das Buch bekommt von mir auf jeden Fall 5 Sterne, für die unglaubliche Ausarbeitung dieser Fantasywelt.


Ich wünsche euch einen guten Rutsch und wir sehen uns dann im nächsten Jahr wieder
Caro

10. Dezember 2014

Rubinrot

Hallo,

heute gibts die Rezi zu Rubinrot, auch wenn viele von euch das Buch sicherlich schon kennen ;).


Details: Das Buch kostet als gebundene Ausgabe 16,99€ und wurde von Kerstin Gier geschrieben. Es ist der erste Teil der Edelsteintrilogie, von der die ersten beiden Teile bereits als Film im Kino erschienen sind.

Inhalt: Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung: Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, obwohl ich anfangs ziemlich skeptisch war. Die Idee des Zeitreisens ist zwar nicht unbedingt etwas neues, aber diese Umsetzung des Themas habe ich vorher auch noch nie gesehen. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass durch die Zeitsprünge relativ wenige Paradoxe entstehen. Ich kenne ein paar Bücher, bei denen mich das wirklich aufregt ;). Auch die Gefühle kommen gut rüber durch den lockeren Schreibstil, der sich lediglich am Anfang etwas hinzieht. Manchmal hab ich mich aber auch gefragt, warum zum Teufel sich die beiden Protagonisten denn so anstellen, aber die Antwort findet sich wahrscheinlich in ihren Charakteren (vor allem bei Gideon ;))

Fazit: Ich gebe Rubinrot 4 von 5 Sternen.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag
Eure Caro




3. Dezember 2014

Du oder das ganze Leben

Kennt ihr das, wenn die Lehrer in der Schule immer alle Schulaufgaben auf einmal schreiben? So ist es zur Zeit bei mir, deswegen habe ich euch auch leider nicht meinen November Sub präsentieren können. Aber keine Sorge, bei mir gibt es eh nichts neues auf meinem Sub.
Aber nun zur wöchentlichen Rezi. Heute: "Du oder das ganze Leben"



http://ecx.images-amazon.com/images/I/41Uz-RpLnML.jpg Details: Das Buch ist im Handel als Taschenbuch zu erhalten, kostet 8,99€ und hat 448 Seiten. Es ist im cbt-Taschenbuch-Verlag erschienen und wurde von Simone Elkeles geschrieben.


Inhalt: Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …

Meine Meinung: Eine absolute Romeo und Julia Geschichte der heutigen Zeit!!
Romantisch, aber nicht zu kitschig, spannend, aber nicht zu überdreht. Außerdem liebe ich es, dass die Autorin das Buch abwechselnd aus Brittanys und Alexs Sicht geschrieben hat, sodass man beide Seiten nachvollziehen kann.
Was auf jeden Fall für mich ein weiterer Pluspunkt ist, ist das Cover, da man es wirklich im Kopf behält und es einen Vorgeschmack auf den Inhalt des Buches gibt.
Ich kann das Buch an alle Romantiker empfehlen oder wenn ihr einfach einen Liebesroman für die Adventszeit lesen wollt.

Fazit: Ich gebe "Du oder das ganze Leben" 5 von 5 Sternen.


Einen schönen Mittwoch wünscht euch eure
Lilly

26. November 2014

Kuss des Tigers

Januar 2015 soll er endlich erscheinen - der vierte Teil der Tiger-Saga von Colleen Houck. Auf ihn mussten die Fans jetzt schon ziemlich lange warten. Die Reihe verkauft sich zu schlecht, der vierte Teil wird nicht mehr übersetzt, hieß es von Seiten des Verlages. Dies wurde besonders unangenehm dadurch, dass der dritte Band mit einem Cliffhänger endet, der dem der Panem-Saga gleich kommt. Nichts desto trotz gehören die Bücher immer noch zu meinen Lieblingen, da die Idee dahinter und die Umsetzung so wunderbar sind. Heute stelle ich euch den ersten Band vor.




Details:
Das Buch ist als gebundenes Buch mit Schutzumschlag zu haben, kostet 16,99€, hat 544 Seiten und ist im Heyne fliegt Verlag erschienen. Geschrieben wurde es von Colleen Houck.


Inhalt:
Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht.
Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert sie keine Sekunde, ihren Schützling zu begleiten. In dem fremden Land angekommen, erfährt sie, dass Ren ein tragisches Geheimnis verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Im Laufe der Zeit hat er die Hoffnung aufgegeben, jemals Erlösung zu finden – bis er in Kelsey das Mädchen kennenlernt, das hinter die Fassade der wilden Bestie zu blicken vermag. Doch finstere Mächte wollen Rens Befreiung verhindern. Wird die Liebe Kelseys zu ihrem Tigerprinzen ausreichen, um Ren zu helfen?


Meine Meinung:
Geil, einfach nur geil *-*. Man verliert sich richtig in der Märchenwelt um Kelsey und Ren. Das Setting stimmt ja auch ;). Ich muss gestehen, dass der erste Teil etwas hinter den anderen Teilen liegt, und der Schreibstil am Anfang vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber er ist immerhin gut zu lesen und ich habe die Bücher wirklich verschlungen. Auch an Spannung fehlt es dem Buch auf keinen Fall ;). Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, auch an jüngere Leser (auf der Verlagsseite steht ab 14), da ich die Bücher schon vor zwei Jahren gelesen habe.


Fazit:
Ich gebe "Kuss des Tigers" 4,5 von 5 Sternen.


LG
Eure Caro


P.S. Gerade habe ich auch noch gelesen, dass die Reihe sogar verfilmt werden soll *-*. Da freu ich mich schon riesig drauf und bin sehr gespannt auf den Film :).


21. November 2014

Gleich zwei spannende Themen

Diese Woche war ja ganz schön was los. Erst erscheint der "Anfang vom Ende", der dritte Teil der Panem-Reihe, "Mockingjay" (auf deutsch: Spotttölpel) und dann kommt auch noch der zweite Teil der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout auf den deutschsprachigen Markt.


Ich muss gestehen, ich habe Mockingjay noch nicht gesehen, und ich weiß auch nicht, wann ich dazu komme, ihn anzuschauen. Sonst könnte ich euch hier an dieser Stelle gleich mal meine erste Filmrezi zeigen, aber vielleicht kommt das ja noch im Laufe der nächsten zwei Wochen ;). Ich habe bisher aber nicht viel negative Kritik zum Film gehört (außer Empörung über die Zweiteilung mit der Begründung, das Buch liefere nunmal Stoff für zwei Filme, obwohl eigentlich jedem klar sein müsste, dass dadurch lediglich die Einnahmen der Filmstudios steigen), sodass ich mich schon richtig auf den heißersehnten Blockbuster freue.



Und auch auf "Onyx" warte ich schon lange und freu mich nun riesig, dass es endlich auf deutsch zu kaufen ist. Allerdings fehlen mir momentan die finanziellen Mittel (Jap, auch bei mir ist am Ende vom Geld immer noch Monat übrig) und die Zeit für dieses wunderbare Buch. Ich habe nämlich schon seit den Sommerferien kein Buch mehr beendet (und auch noch kein zweites angefangen :/).

Aber vielleicht kann ich dieser riesigen Leseflaute ja am Wochenende und in den kommenden Wochen entgegenwirken, schließlich muss ich ja irgendwann mal wieder neue Rezis schreiben ;).




Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Eure Caro




Follow Friday #14

Hallo :),

wieder ist eine ganze Woche rum und diesmal ist ja wirklich einiges passiert in der Bücher- (und Kino-) Welt. Dazu aber in einem späteren Post mehr ;).

Gibt ein Genre, das ihr gerne lest, seid aber der Meinung, es ist nicht oft genug vertreten? Wovon würdet ihr euch mehr Bücher wünschen?

Ich lese am liebsten Romantasy, Dystopien, Liebesgeschichten und Fantasy, aber man kann ja von keinem wirklich behaupten, dass es selten vertreten ist ;). Trotzdem würde ich mir mehr Bücher wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" wünschen. Allerdings habe ich letztens gelesen, dass der Markt langsam weg von Dystopien und zu diesem Genre schwingt. (Was sich ja auch allmählich in den Buchhandlungen sehen lässt) Über diese Entwicklung freue ich mich wirklich, da ja mittlerweile jede gute Dystopie als "Panem-Abklatsch" gilt, auch wenn sie schon lange davor erschienen ist und erst durch den Dystopie-Hype bekannt wurde. Aber es gibt wirklich immer mehr schlechte Kopien von Bekannten Büchern. Da ist es dann schon ein richtig tolles Gefühl, wenn man, vergraben unter tausenden von Kopien und gehypten Büchern, eine Perle findet, die eine eigene Geschichte hat und wo sich der Autor eine eigene Idee hat einfallen lassen.

Das war's soweit zum Follow Friday, aber wir sehen uns gleich im nächsten Post wieder, wenn ihr wollt ;)

LG Caro

19. November 2014

Die Bestimmung

Heute wird es mal wieder Zeit, dass ich euch eine neue Rezi vorstelle.
Diesmal: "Die Bestimmung"! Mal wieder was für Action-Liebhaber unter euch. :)
Der Anlass für die Rezi ist, dass ich vor kurzem die ersten Bilder von dem Kinofilm des 2. Bandes gesehen habe und ich mir dachte, dass ich das doch unbedingt mit euch teilen muss. Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls schon riesig darauf.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/71zPl19oxlL._SL1359_.jpg Details: "Die Bestimmung" wurde von Veronica Roth geschrieben und ist im cbt-Verlag erschienen und kostet als Taschenbuch 9,99€. Das Buch hat 496 Seiten.



Inhalt: Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen. In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle Sechzehnjährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte – und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät ausgerechnet hier ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt …







Meine Meinung: Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!!
Es hat einfach alles intus, was ein gutes Buch braucht. Spannung, Romantik, einen verzaubernden Schreibstil und vor allem Verrat und Tod und damit auch das Schicksal junger Menschen, was in diesem Fall die Hauptperson nur noch mehr in ihrem Entschluss bestärkt, mutiger und tapferer macht.
Die Autorin achtet besonders darauf, dass nichts zu kurz kommt, sodass die Handlungen der Charaktere, sowie die gesamte Geschichte absolut verständlich ist und keine Fragen aufkommen.
Wie ich schon sagte liebe ich diesen Band der Trilogie sehr, allerdings baut die Geschichte im 2., aber vor allem im 3. Band meiner Ansicht nach sehr ab. Deshalb habe ich die Trilogie auch nicht vollständig zu Ende gelesen.
Allerdings finde ich die Grundidee der Autorin sehr lobenswert, da das große Geheimnis hinter alle dem keines Wegs vorhersehbar ist und die Story somit bis zum Schluss spannend bleibt.
Also an alle die es noch nicht haben, ein absoluter Action-Liebhaber sind und Zukunftsvisionen liebt:
Auf die Bücher, los!!


Fazit: Ich vergebe an "Die Bestimmung" 5 von 5 Sternen.

Ich genieße den restlichen Feiertag jetzt noch beim Plätzchenbacken, also bis dann
Eure Lilly

15. November 2014

Follow Friday #13

Hallo zusammen,

es ist mal wieder Follow Friday :)

Frage für diese Woche:
Bei Amazon bestellen, ja oder nein? Es gibt wohl genauso viele Gründe die dafür, wie auch dagegen sprechen! Wie steht ihr zu der Sache?

Die Vorteile von Amazon liegen wohl klar auf der Hand: Schnelle Lieferung, bequemes Einkaufen und dabei nicht teurer als im normalen Buchhandel. Allerdings ist es definitiv nicht gut, dass Amazon andere Verlage und vor allem die kleineren Buchläden regelrecht vom Markt drängt. Ich muss zugeben, dass ich sehr gerne Bücher auf Amazon bestelle, aber genauso gerne auch in die Buchhandlung gehe. Bei mir ist es meistens so, dass ich, wenn ich lieber stöbern will, in die Buchhandlung gehe (vor allem wegen der gemütllichen Atmosphäre :)) und wenn ich schon genau weiß, welches Buch ich haben will, bei Amazon bestelle. Wie steht ihr zu dem Thema?

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende
Eure Caro

12. November 2014

Wenn ich bleibe

Hallo zusammen,

heute gibt's die Rezi zu "Wenn ich bleibe". Der Film dazu ist ja bereits in den deutschen Kinos erschienen (Filmstart: 18.September)



Details:
Das Buch kostet als Taschenbuch 8,99€, hat 304 Seiten und ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Geschrieben wurde es von Gayle Forman.

Inhalt:
Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen?

Meine Meinung:
Ich fand das Buch ging zu schnell los. Ich weiß, normalerweise ist das nicht schlecht, aber ich finde, man sollte ein bisschen Zeit haben um die Charaktere besser kennen zu lernen, damit man dann auch um sie trauern kann. Und dann fehlt dem Buch eindeutig die Spannung. Die Geschichte plätschert so vor sich hin, man erfährt ab und zu etwas aus der Vegangenheit (Meiner Meinung nach etwas zu oft, der großteil des Buches besteht aus diesen Rückblicken) und dann geht es wieder um Mia's Entscheidungsfindung. Es fehlt einfach die Zeit, in der man die Personen kennen und lieben lernt. Ansonsten ist das Buch relativ flüssig und leicht zu lesen. Das Ende fand ich dann wirklich überraschend und wirklich gut gelungen, da es gut zur Geschichte passt.

Fazit: Ich gebe "Wenn ich bleibe" 3 von 5 Sternen.



Viele Grüße
Caro


7. November 2014

Follow Friday #12

Hallo ihr Lieben :)

Und wieder ist eine Woche rum und es ist endlich Freitag, das Wochenende steht vor der Tür, direkt neben dem Follow Friday ;)
 
Also:
Habt ihr in der letzten Zeit ein Buch vorbestellt, auf das ihr euch riesig freut? Wenn ja welches?
Wenn ihr momentan keins in der Warteschleife habt: Welches war das Letzte, das ihr Wochen/Monate vorher schon geordert habt?
 
 
Momentan habe ich kein Buch vorbestellt, aber ein paar hab ich trotzdem in der Warteschleife, die allerdings noch vorbestellt werden. Und weil ich euch die ja alle einzeln als Post vorstellen werde, erzähle ich euch jetzt vom letzten Buch, das ich vorbestellt hatte. 
So weit ich mich erinnern kann, war es "Verräterisches Gold", der letzte Teil der Gold-Reihe von Cassie Jones. Wundervolle Reihe und ein grandioses Finale, welches einige Überraschungen bereit hielt :) Auf dieses Buch hatte ich schon lange gewartet und konnte es kaum erwarten, bis es endlich übersetzt war.

Das war's auch schon wieder. Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende :*

LG Caro

5. November 2014

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele


http://ecx.images-amazon.com/images/I/51Zs90zRvBL._SS500_.jpg 

Hey Leute, ich hoffe ihr hattet schöne Ferien und konntet mal wieder ein bisschen entspannen.
Ich bin mir sicher, dass viele von euch die "Die Tribute von Panem" Trilogie schon glesen haben, dennoch dachte ich mir, dass ich euch heute mal meine Meinung zu dem Buch schreibe, da am 20.11.2014 ja auch der dritte Teil in die Kinos kommt.



Details: "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" wurde von Suzanne Collins geschrieben und ist im Oetinger Verlag erschienen. Das Buch kostet als Taschenbuch 9,99€ und hat 416 Seiten.




Inhalt: Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf – und vor allem nicht, was sie selbst empfindet….

Meine Meinung: Als erstes würde ich das Buch auf keinen Fall an Leserinnen unter 11 Jahren empfehlen, da es doch einen sehr ernsten Hintergrund hat und teilweise auch etwas brutal ist.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es wirklich sein könnte, dass auch unsere Zukunft irgendwann mal so aussieht, dass wir um unser Leben kämpfen müssen, so wie Katniss es tut. Sie kämpft immer weiter, setzt sich für andere ein und spielt das starke, aber arme Mädchen aus Distrikt 12, obwohl sie innerlich kaputt ist. Das bewunder ich sehr an ihr, sodass Katniss Everdeen fast so etwas wie ein Idol und ein Vorbild geworden ist, weil sie einfach nie aufgibt.
Natürlich haben wir auch hier eine verzwickte Liebesgeschichte mit inbegriffen. Allerdings steht diese eher im Hintergrund, was ich persönlich sehr gut finde.
Dieses Buch ist auf jeden Fall ein "Muss" für alle Action Liebhaber, aber auch für alle die einfach Bücher lieben, die in der Zukunft geschrieben sind.

Fazit: Ich gebe "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" 5 von 5 Sternen.

Für meinen Teil war es das für heute auch schon wieder.
eine schöne restliche Woche und vorallem ein erholsames Wochenende wünscht euch

eure Lilly

2. November 2014

Mein Sub zum Monat Oktober

Hallo ihr Lieben, tut mir leid, dass ich mich jetzt erst wieder mit meinem Sub des Monats melde, aber in letzter Zeit war einfach echt viel los bei mir. Ich hoffe ihr seid mir nicht all zu böse.


Hier also mein Sub zum Monat Oktober:
Im Vergleich zum letzten mal ist er meines Erachtens nach relativ klein.

1. "Herz verspielt" von Simone Elkeles

2. "City of Bones" von Cassandra Clare

3. " Everflame - Feuerprobe" von Josephine          Angelini






Allerdings glaube ich, dass es noch ein Weilchen dauern wird bis ich die Bücher gelesen habe, da ich erst noch die Liste an Büchern von einer Freundin abarbeiten muss;)

Ich wünsche allen für die auch morgen die Schule wieder beginnt einen guten Start, ansonsten einen schönen restlichen Sonntg.

LG eure Lilly

31. Oktober 2014

Follow Friday #11

Hallo zusammen ;)





Diese Woche:
Titel entscheiden ja häufig darüber, ob uns ein Buch gefällt oder nicht. Hattet ihr mal ein Buch, das ihr aufgrund des Titels völlig falsch eingeschätzt habt??

Jap, "Winnetou und der Schatz im Silbersee". Ich dachte es handelt sich um einen Schatz in einem silbernen See, aber das der See nur so heißt, weil er silbern glänzt? Darauf wär ich nie gekommen!

...

Spaß beiseite ;)
Ich find die Frage diese Woche echt schwer, da ich mir meistens meine Meinung erst nach dem Klappentext mache. (Ganz getreu dem Motto: Don't judge a book by its cover) Außerdem sind viele Titel ja auch nur Symbolisch zu verstehen. So richtig reingelegt hat mich also noch kein Buch ;)


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Eure Caro


29. Oktober 2014

Dreh dich nicht um

Hallöchen!
Heute gibt's die Rezi zu einem meiner Lieblingsthriller *-*. Viel Spaß beim Lesen ;)



Details: 
"Dreh dich nicht um", geschrieben von Jennifer L. Armentrout, ist im Heyne Verlag erschienen und kostet als broschierte Ausgabe für 12,99€ erhältlich. Es hat 384 Seiten.

Inhalt: 
Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie
offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Meine Meinung:
Im Thriller-Genre kenne ich mich zwar nicht sonderlich gut aus, da ich bisher erst zwei Thriller gelesen habe, aber dieses Buch hat mir wirklich, wirklich, wirklich, wirklich gut gefallen :).
Jennifer Armentrout's "Obsidian" hat mir ja schon gut gefallen und auch in "Dreh dich nicht um" findet man ihren unverwechselbaren, hochemotionalen Schreibstil. Ich hab schon lange kein Buch mehr gelesen, dass mich so gefesselt hat und so spannend und gruselig war, dass ich mich während dem Lesen im Zimmer umschauen musste, ob nicht doch irgendwo ein schwarzer Mann auf mich lauert. Dazu kommen unvorhersehbare Wendungen und eine schlüssige spannende Story. Auch Sam, die Protagonistin, ist wirklich greifbar und man rätselt, genau wie sie, was sich in den vier Tagen ihres Verschwindens abgespielt haben könnte. Das Ende ist dann Spannung pur und nach dem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, musste ich erstmal Luft holen, so nervenaufreibend war dieser Thriller für mich (vermutlich haben das Thriller ja so an sich ;))


Fazit: 
Ich gebe "Dreh dich nicht um" 5 von 5 Sternen.


Ich wünsche euch schöne Restferien, und denen die keine Ferien (mehr) haben, viel Spaß und Durchhaltevermögen im Alltag ;)

LG Caro

28. Oktober 2014

Follow Friday #10

Hallo zusammen :)
Aus Zeit Mangel hab ich jetzt einfach mal den Follow Friday in einen Follow Tuesday verwandelt und deshalb kommt der Post erst heute ;)


Frage: Habt ihr einen Autor, dessen Bücher ihr blind kaufen würdet?

Naja, blind nicht unbedingt. Ich lese extrem gerne die Bücher von Jennifer L. Armentrout aber blind werden die trotzdem nicht gekauft.





LG Caro

17. Oktober 2014

Follow Friday #9

Nachdem ich letzte Woche vergessen habe den Follow Friday hochzuladen (Shame on me) kommt er diese Woche wieder ;)




Habt ihr mal ein Buch auf Englisch gekauft, weil ihr die Übersetzung so gar nicht abwarten konntet? Wenn ja, welches?

Ich hab selber noch kein Buch auf Englisch gekauft, aber Lilly schon: "The One" (3. Teil von Selection). Das hab ich dann zwar auch gleich gelesen, da ich vor den ersten Spoilerangriffen durch sein wollte (was ich nicht geschafft habe (Diesmal shame on Lilly ;)) und weil ich unbedingt wissen wollte wie die Story ausgeht. Mit dem Kaufen von "The One" warte ich noch, bis es auf Deutsch erschienen ist (damits zu den anderen ins Regal passt, natürlich). Ob ichs dann nochmal lese, weiß ich noch nicht, kommt drauf an, ob ich die Zeit dazu finde. Momentan häng ich nämlich in einer riesigen Leseflaute fest und das schlimmer daran ist: Mein SuB wächst trotzdem weiter! Der könnte doch auch mal eine kleine SuB-wachs-flaute einlegen, oder??

Ich wünsche euch an entspanntes Wochenende (Meins wird das wohl eher nicht, hab zwei Volleyballspieltage und müsste eigentlich noch für die Schulaufgabe am Montag Latein lernen)

Eure Caro

15. Oktober 2014

Legend - Fallender Himmel

Heute stelle ich euch eins meiner absoluten Lieblingsbücher vor, ich habs vor ein paar Wochen im Urlaub gelesen und war total begeistert davon :)




Details:
Das Buch "Legend - Fallender Himmel", geschrieben von Marie Lu und erschienen im Loewe Verlag, hat 368 Seiten und kostet als gebundene Ausgabe 17,95€ (Ist mittlerweile aber auch als Taschenbuch erhältlich).
Es ist der erste Teil einer Trilogie.


Inhalt:
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.


Meine Meinung:
Das Buch ist der absolute Hammer. Spannend vom Anfang bis ganz zum Schluß. Man fiebert mit den Personen mit und durch den flüßigen Schreibstil ist das Buch auch leicht zu lesen. Die Story ist gut und durchdacht, die Personen gut beschrieben, man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Auch die Tatsache, dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Sichten geschrieben ist (was ich persönlich eigentlich nicht mag, da man in manchen Büchern nicht mehr weiß, wer eigentlich dran ist) stört nicht sonderlich. Die Handlung spielt, in einer gar nicht mal so unrealistischen, dystopischen Gesellschaft, welche mal ein bisschen Abwechslung zu bekannten Büchern wie z.B. "Die Bestimmung" bietet, da eben nicht alle Menschen gleich sind und diese Gesellschaft unserer eigentlich noch ziemlich nahe ist. Vielleicht hat mir gerade deshalb das Buch so gut gefallen. Auch das Leben in den Armenvierteln wird toll beschrieben und durch so Sachen wie Straßen, bzw. Skizz-Kämpfe ;) bekommt das ganze einen düsteren Touch. Das einziges Manko: An manchen stellen haben Day und June zu leichtes Spiel, hinter das Geheimnis der Regierung zu kommen. Aber das hat mich persönlich weniger gestört, als ich nach lesen der ersten Rezis zuerst  vermutet hatte.


Fazit:
Ich gebe "Legend - Fallender Himmel" auf jeden Fall 5 von 5 Sternen.


Ich glaube viele von euch kennen dieses Buch wahrscheinlich schon, trotzdem wollte ich es euch heute vorstellen, da ich einfach total begeistert davon bin ;)

Viele Grüße
Eure Caro


12. Oktober 2014

Schon wieder ein neues Projekt!


Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch schon wieder ein neues Projekt auf unserem Blog vor.
Ab sofort werden wir hier Neuerscheinungen posten, das heißt, dass wir euch Neuerscheinungen einen Tag vor dem Erscheinungstag vorstellen werden.
Ich hoffe euch gefällt unsere Idee!

Heute stelle ich euch gleich mal die erste Neuerscheinung am 13.10.2014 vor.
Diesmal "Frostkiller" von Jennifer Estep:
http://www.piper.de/fileadmin/import/produkte/produkt-10105.jpg
"Frostkiller" ist der 6. Band der Mythos Akademie Reihe.(Vielleicht könnt ihr euch noch an die Rezi vor ein paar Wochen erinnern, bei der ich den 1. Band, "Frostkuss", vorgestellt habe.) Das Buch kostet broschiert 16,99€ und hat 432 Seiten.

Kennt jemand von euch die Reihe? Und liebt sie genauso sehr wie ich?
Dann ab in die Komis damit.

LG eure Lilly

10. Oktober 2014

House of Night - Gezeichnet

Hallo liebe Leser, heute gibt es wieder eine neue Rezi von mir.
Heute mal wieder ein bisschen Fantasy und Action mit dem 1. Band von "House of Night - Gezeichnet".


http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/U1_978-3-596-86003-6.jpg Details: "Gezeichnet" wurde von P.C. Cast und Kristin Cast geschrieben und kostet als Taschenbuch 8,99€.
Das Buch hat 464 Seiten.

Inhalt: Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.

Meine Meinung: Ich weiß, dass viele von euch das Buch schon gelesen haben, und dennoch möchte ich gerne meine Meinung mit euch teilen.
Vampire, das ist das Thema in diesem Buch, anfangs war ich nicht so wirklich von der Geschichte überzeugt, vor allem wegen des Themas. Allerdings muss ich sagen, dass ich in das Buch sehr schnell rein gekommen bin und mich mit den Vampiren immer besser angefreundet habe, sodass es mir letztendlich sehr gut gefallen hat und das Thema aus diesem Buch einfach nicht mehr weg zu denken ist.
Die Story ist ein guter Mix aus einem Chaos der Gefühle und der Spannung, leider finde ich es schade, dass das Buch zumindest für mich sehr vorhersehbar war.
Schade fand ich auch, dass es gleich mehrere Jungen in Zoeys Leben gibt und es daher so rüber kommt, als würde sie jeden nehmen.
Sehr gefallen an dem Buch hat mir allerdings, dass es auf jeden Fall sehr spannend wird.

Fazit: Der 1. Band der Reihe hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich finde, dass der 2. Band leider schon vom Niveau her abnimmt. Allerdings rezensiere ich ja den 1. Band, deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sternen.


Eine schöne restliche Woche wünscht euch
eure Lilly

8. Oktober 2014

Between Love and Forever


Hallo Liebe Leser, heute ist mal wieder die wöchentliche Rezi fällig und ich dachte mir, dass ich euch heute mal wieder ein ruhiges Buch vorstelle. Diesmal "Between Love and Forever".


http://lenabo.bplaced.net/wordpress/wp-content/uploads/2012/05/Between-Love-and-Forever.jpg : Details: "Between Love and Forever" wurde von Elizabeth Scott geschrieben und ist im dtv-Verlag erschienen. Das Buch hat 304 Seiten und kostet als Taschenbuch 8,95€.

Inhalt: Abby hat sich schon lange damit arrangiert, dass sie immer im Schatten ihrer schönen, drei Jahre älteren Schwester Tess steht. Während Tess stets von Männern umlagert ist, fühlt sich Abby als Mauerblümchen. Doch auf einmal ändert sich alles dramatisch – Tess hat einen schweren Autounfall und liegt seit Monaten im Koma. Damit steht auch Abbys Leben gleichsam still, alles dreht sich nur noch um Tess. Hat Abby es früher schwierig gefunden, mit Tess zu leben, so ist es nun viel schwieriger, ohne sie zu leben. Abby wünscht sich so sehr ihr altes Leben zurück und fast einen ungewöhnlichen Entschluss...



Meine Meinung: Natürlich geht es in diesem Buch um Liebe. Wie sollte es bei einem Jugendbuch mit diesem Titel auch anders sein
Abby, die Hauptperson sieht sich als hässliche, kleine Schwester der Bild hübschen Tess und lebt daher total in sich gekehrt. Der Hauptgrund hierfür ist einfach, dass sich in ihrem ganzen Leben immer alles um ihre große Schwester gedreht hat. Und trotzdem liebt sie ihre Schwester so sehr, dass sie alles versuchen würde um sie zurück ins Leben zu holen. Dadurch schrenkt Abby ihr Leben allerdings nur noch mehr ein und kümmert sich fast gar nicht mehr um ihr eigenes Wohl.Was mich irgendwie ein bisschen daran stört ist, dass sie sich selbst so unterschätzt, was zur Zeit ja in sehr vielen Büchern vorkommt, in denen sich Bild hübsche Mädchen als hässlich bezeichnen.
Das Buch ist auf alle Fälle sehr gefühlvoll geschrieben und ich musste auch wirklich oft weinen, allerdings mag ich spannende Liebesbeziehung in Kombination mit Science Fiction einfach am liebsten.
Obwohl es ein Jugendbuch ist, kann ich es dennoch mit gutem Gewissem auch an Erwachsene empfehlen, die nicht so sehr auf Action und Fantasy stehen.


Fazit: Es ist ein auf und ab der Gefühle. Auch wenn die Trauer, der Selbsthass und die Zweifel überwiegen, habe ich das Buch auf jeden Fall in mein Herz geschlossen, deswegen gibt es von mir 3,5 von 5 Sternen.


Eine schöne restliche Woche wünscht euch
Eure Lilly

3. Oktober 2014

Follow Friday #8

Hey Leute, heute ist wieder Follow Friday und diese Woche nehme ich das mal in Angriff.


Das heutige Thema:
Die heutige Frage hat nur entfernt etwas mit Büchern zu tun. Wobei, eigentlich doch! Wir nähern uns mit großen Schritten der Frankfurter Buchmesse und da es beim Follow Friday ums Vernetzen geht: Wer geht hin? Besucht ihr Bloggertreffen? Wo kann man euch antreffen, oder seid ihr lieber inkognito unterwegs?

Um ehrlich zu sein kann ich zu dieser Frage nicht viel sagen, da ich leider noch nie auf einer Buchmesse war, weil ich nicht in der Nähe von Frankfurt wohne und meine Eltern mit Büchern nicht ganz so viel am Hut haben wie ich:D Vielleicht komme ich in der nächsten Zeit mal dazu, zu einer Buchmesse zu gehen, da mich das eigentlich total interessiert und fasziniert. Überall Bücher, das muss doch bestimmr ein tolles Erlebnis sein.
Schreibt doch in die Komis wann, wo und ob ihr zu einer Buchmesse geht.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Feiertag und ein tolles verlängertes Wochenende
Eure Lilly

1. Oktober 2014

Die 5. Welle

Heute stelle ich euch die 5.Welle vor, ein tolles Buch, das mir wirklich gut gefallen hat, obwohl es ins Sci-Fi Genre fällt ;)



Details:
Die 5. Welle, geschrieben von Rick Yancey, ist im Goldmann Verlag erschienen und kostet als gebundene Ausgabe 16,99€.


Inhalt:
Seit der Ankunft der Anderen ist nichts mehr, wie es war. Cassie hat alles verloren, ihre Familie und Freunde sind umgekommen, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Die wichtigste Regel in dieser Zeit: Traue niemandem.


Meine Meinung:
"Die 5. Welle" ist ein Buch, für alle, die es spannend mögen. Es sind viele spannende Stellen im Buch, die meiner Meinung nach sehr gut ausgebaut sind. Allerdings fehlt an manchen Stellen die gefühlvolle Seite. Von Gefühlen wie Liebe, Freundschaft... ist im Buch leider nicht viel zu finden. Ansonsten finde ich die Story richtig gut und wunderbar ausgearbeitet. Ich lese zwar eigentlich nicht so gerne Sci-Fi Bücher, aber die Spannung in diesem Buch ist wirklich fesselnd und so hatte ich das Buch ziemlich schnell durchgelesen. Auch das Thema Alieninvasion hat durch die sogenannten "Wellen" einen für mich neuen Aspekt hinzugewonnen. Deshalb fällt, zum Glück, das Buch für mich definitiv nicht in die Kategorie "x-te Alienstory mit exakt gleicher Geschichte nur andere Personen" ;)

Fazit:
Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

Ich hoffe euch hat die Rezi gefallen und ich konnte euch von dem Buch überzeugen :)

Lg Caro

28. September 2014

Eine neue Ära beginnt!

Hey Leute, heute beginnen wir  mit einer neuen Ära auf unsererm Blog!
Am Ende jeden Monats wird einer von uns seinen Sub posten.

Heute fange ich mal damit an :)
Leider ist mein Sub diesen Monat ziemlich groß, da ich zur Zeit einfach nicht zum Lesen komme und eine fette Leseflaute habe:/

Auf dem Bild sind zu sehen:
1. Das flüstern der Wellen
2. House of Night erwählt
3. Letztendlich sind wir dem                  Universum egal
4. Obsidian
5. Wie Monde so silbern




Das war auch schon mein Sub am Ende des Monats September, den ich jetzt dann nach und nach abarbeiten werde. Als erstes werde ich mir Obsidian vornehmen. Ich freu mich schon riesig darauf, weil ich nur Gutes über dieses Buch gehört habe und vielleicht bezwinge ich damit ja sogar meine Leseflaute;)
Schreibt doch in die Kommis was ihr so alles auf eurem Sub liegen habt!

Eine schöne restliche Woche wünscht euch eure
Lilly

26. September 2014

Follow Friday #7

Hallo zusammen!


Heute ist wieder Follow Friday :) Das Thema diese Woche ist:
Was sind eure Lieblingsthemen in Büchern? Gerne auch Genres. Und was geht gar nicht für euch?

Am liebsten lese ich Fantasy- oder Romantasyromane. Die dürfen dann gerne auch mal ein bisschen kitschig sein, aber ja nicht zu viel! Fast genauso gerne mag ich richtig spannende und gruselige Thriller und Dystopien. Man merkt schon - ich lese so ziemlich alles ;) Science-Fiction sehe ich da etwas kritischer. Da kommt es dann immer auf das genaue Thema und die Umsetzung an, aber viel habe ich davon noch nicht gelesen.

Schreibt doch mal in die Kommis, was euch zu diesem Thema einfällt :)

LG Caro

24. September 2014

Dear Sister - Ich würde sterben für dich

Heute gibts eine Rezension, zu einem leider weniger bekannten Buch. Das Rezensionsexemplar habe ich von der Autorin Maya Shepard erhalten. Vielen Dank dafür :*. Auch diese Rezension ist nicht gekauft und ich werde wie immer meine freie Meinung zu dem Buch schreiben ;)


Inhalt:
Vor sechs Monaten verschwand Winters Schwester Eliza spurlos. Trotzdem geben ihre gemeinsamen Eltern die Hoffnung nicht auf, dass ihre älteste Tochter bald wieder bei ihnen sein wird. Winter glaubt nicht an ein Verbrechen, zumal sie sich mit Eliza nie gut verstanden hat und ihre Schwester nie auf irgendjemanden Rücksicht genommen hat.

Ausgerechnet auf einem Schulausflug nach London glaubt Winter dann ihre Schwester gesehen zu haben. Sie beginnt mit ihrer Freundin Dairine Nachforschungen anzustellen, dabei gerät ihr neuer Musiklehrer in Verdacht. Plötzlich ereignen sich grausame Ritualmorde in der Gegend und Eliza wird damit in Verbindung gebracht. Winter macht eine Beobachtung, die sie daran zweifeln lässt, dass ihre Schwester überhaupt noch menschlich ist.



Details:
Das Buch ist als Ebook auf Amazon erhältlich und kostet 3,99€. Geschrieben wurde es von Maya Shepard.

Meine Meinung:
Ich mochte das Buch wirklich gerne, da man aus Winters Sicht nicht alles weiß und nur bruchstückhaft Informationen über die Morde und Elizas Verschwinden erhält. Dadurch tappt man ebenso im Dunkeln wie Winter und muss sich nicht, wie bei manch anderem Buch, über die Blindheit des Protagonisten aufregen. Auch wird dadurch so eine gewisse Grundspannung aufrecht erhalten. Die düstere Atmosphäre des Buches ist wirklich gut und wird durch den Schreibstil meiner Meinung nach perfekt eingefangen. Das Ende ist über mehrere Seiten hin spannend und man erhält eine ganz andere Sicht auf die Dinge ;)

Fazit:
Ich gebe "Dear Sister - ich würde sterben für dich" 4,5 von 5 Sternen und freue mich schon riesig auf den zweiten Teil :)



Ich wollte mich noch entschuldigen, dass am Freitag kein Follow Friday kam. Ich hab doch tatsächlich vergessen, mich wieder anzumelden XD Diese Woche kommt er aber wahrscheinlich wieder. Das Thema: Lieblingsthemen/-genres und welche, die gar nicht gehen.


Das war's auch schon wieder von mir ;)

Viele Grüße und einen schönen Mittwoch
Eure Caro

14. September 2014

Frostkuss

Hey Leute, heute gibt es wieder eine neue Rezi von mir. Dieses mal stelle ich euch den ersten Band meiner vielleicht nicht ganz so bekannten Lieblingsreihe vor. Viel Spaß beim Lesen der Rezension von "Frostkuss".


Details: "Frostkuss" wurde von Jennifer Estep geschrieben und ist im Piper Verlag erschienen. Das Buch hat 372 Seiten und kostet als broschierte Ausgabe 14,99€.


Inhalt: Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen.
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen      einen übermächtigen Feind zu bestehen.


Meine Meinung: Zunächst einmal muss ich wirklich sagen, dass das Cover eines der schönsten ist, die ich je gesehen habe. Vor allem im Vergleich der englischen Variante siegt dieses eindeutig.
Die Hauptperson Gwen Frost ist ein sehr durchdachter Charakter, da sie irgendwie eine Heldin und eine Kriegerin ist, uns aber trotzdem oftmals aus dem Herzen spricht. Natürlich verliebt sie sich unglücklich, glaubt anfangs nicht an die mythologische Welt und ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Niete, was ihre Kampfkünste betrifft.
Etwas schade an dem Buch ist leider, dass der Anfang eher langweilig ist und erst nach 60 Seiten etwas Schwung in die Sache kommt, dennoch würde ich an eurer Stelle auf jeden Fall weiter lesen, weil es sich einfach lohnt. Am Schluss des Buches wird das ganze dann auch tatsächlich richtig spannend.
Mir persönlich haben die anderen Teile in punkto Spannung besser gefallen, was in eurem Fall natürlich nicht unbedingt zutreffen muss. 

Fazit: Obwohl es meine Lieblingsreihe ist, gefällt mir der erste Band anfangs nicht ganz so gut, was zur Folge hat, dass es von mir nur 4 von 5 Sternen für "Frostkuss" gibt.

Ich hoffe ihr hattet einen guten ersten Schultag
eure Lilly

12. September 2014

Follow Friday #6

Und schon wieder ist eine ganze Woche rum und der Follow Friday steht an. Wie schnell die Zeit doch vergeht...

Wie immer findet ihr auf Sonja's Blog die Beschreibung der Aktion und eine Teilnehmer-Liste.

Die Frage für diese Woche war:

Wir hatten schon Geheimtipps, liebste Cover, zufällige Bücher ... Ich finde, wir sollten den Spieß mal umdrehen: Welches Buch könnt Ihr absolut nicht empfehlen?

Wie ihr unter unserer Kategorie "Tops&Flops" sehen könnt, haben wir zum Glück noch nicht allzuviele schlechte Bücher gelesen. Genauer: Nur eins hat von mir nur 1 Stern bekommen, nämlich "Eine wie Alaska". Ich weiß, viele sind da anderer Meinung, aber ich kann dieses Buch nicht wirklich weiterempfehlen.
Hier findet ihr die ausführliche Rezi zu dem Buch: "Eine wie Alaska"


Also... Ich wünsche euch einen wunderschönen Start ins Wochenende. Für uns ist es leider das letzte Ferienwochenende. Am Dienstag geht dann schon wieder die Schule los und unsere Lehrer dürfen uns dann wieder mit Hausaufgaben und Exen ärgern D; 



Viele Grüße
            Eure Caro


10. September 2014

Finding Sky

Hey liebe Leser, da ich gerade den 2. Band lese, dachte ich mir, dass das ein guter Anlass wäre euch heute den 1. Band "Finding Sky" vorzustellen.


Details: "Finding Sky" wurde von Joss Stirling geschrieben und ist im dtv-Verlag erschienen. Das Buch kostet als gebundene Ausgabe 16,95€ und hat 464 Seiten.


Inhalt: Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...


 Meine Meinung: Ich finde zunächst die Idee der Autorin sehr lobenswert, da es diese Geschichte noch nicht gibt, sodass es keine Kopie ist, sondern eine wirklich eigenständig ausgedachte Story der Autorin ist. Außerdem liebe ich dieses Cover einfach.
Natürlich treffen auch wieder in diesem Buch Gut und Böse aufeinander, wobei in diesem Fall das Ende nicht unbedingt vorhersehbar ist.
 Was mich etwas verwirrt hat, ist, dass Zed Benedict anfangs den unnahbaren Bad Boy spielt, doch sobald er erkennt, dass Sky sein Seelenspiegel ist, wird er einfühlsam, nett, liebenswürdig etc., wodurch sich innerhalb kürzester Zeit sein gesamtes Erscheinungsbild wendet.
Für mich persönlich ist die Spannung etwas zu kurz gehalten, dies muss aber jeder für sich entscheiden, trotzdem würde ich es auf jeden Fall weiter empfehlen.


Fazit: Von mir gibt es für "Finding Sky", auf Grund der etwas zu kurz gehaltenen Spannung, 4 von 5 Sternen.



Ich wünsche euch noch eine schöne letzte Ferien-Woche

eure Lilly

5. September 2014

Follow Friday #5

Und schon wieder ist es Freitag und deshalb auch Zeit für den Follow Friday!

Die Frage für diese Woche:
 
Als ich letztens mein Regal aufgeräumt habe, kam mir ein Stapel Lesezeichen entgegen. Zum Teil wusste ich gar nicht mehr, wo ich die her habe. Wie sieht's bei euch aus, habt ihr ein bestimmtes Lieblingslesezeichen oder wird einfach genommen, was gerade da ist: Quittungen, Löffel, Taschentücher ...?

Ich muss sagen: Das ist bei mir ganz unterschiedlich! Ich hab zwar eine große Sammlung an allen möglichen Lesezeichen, aber ich nehme meistens nur eins: Ein 3-D Lesezeichen vom Thalia, auf dem eine Katze am Hafen zu sehen ist. Irgendwie mag ich diese Hafenkatzen, die als blinde Passagiere die Welt bereisen. Und genauso fühle ich mich auch, wenn ich ein Buch lese. Wie ein heimlicher Zuschauer in einer anderen Welt. Deswegen mag ich dieses Lesezeichen wahrscheinlich auch so gerne. Allerdings hab ich das ganz oft nicht zur Hand, wenn ich ein neues Buch anfange und deswegen nehme ich ab und zu auch einfach mal ein Taschentuch oder irgendeinen Papierfetzen. Was ich gar nicht haben kann sind Eselohren in den Büchern!!

Ihr seid neugierig auf die Beiträge der anderen Teilnehmer geworden? Dann schaut doch mal auf Sonja's Blog vorbei und klickt euch durch die Teilnehmerliste!

Viele Grüße und einen schönen Start ins Wochenende
Eure Caro


3. September 2014

Escape

Hallo Leute, jetzt melde auch ich mich mal wieder, weil ich erst vor kurzem aus dem Urlaub zurück kam.
Heute stelle ich euch mal einen Thriller vor, "Escape" ist also mal wieder was für die jenigen, die keine Fantasy Bücher mögen.


http://www.loewe-verlag.de/_cover_media/titel/648h/4323.jpg
Details: "Escape" wurde von Jennifer Rush geschrieben und ist im Loewe Verlag erschienen.
Das Buch kostet als broschierte Ausgabe 12,95€ und hat 320 Seiten.


Inhalt: Vier Jungen sind in Annas Keller, auf Anordnung der Sektion, für genetische Veränderungen eingesperrt. Eines Tages jedoch muss sie mit ihnen fliehen und ihr ganzes Leben entpuppt sich langsam, aber sicher als als einzige, große Lüge. Was sie glaubte für gut und richtig zu halten wird zum Schlechten und so beginnt eine Flucht auf Leben und Tod, die nicht nur Annas Leben verändert.


Meine Meinung: Eigentlich kann ich dazu nur sagen, dass es einfach ein wahnsinnig tolles Buch ist, das mich von Grund auf begeistert hat! Nich nur wegen der grandiosen Mischung aus Liebe, Action und Komödie, sondern auch durch den fesselnden Schreibstil der Autorin, dass ich das Buch gar nicht mehr weg legen konnte, obwohl ich gerade eine ziemliche Leseflaute habe.
Die Charakere sind alle einzigartig, sodass jeder seine eigenen Merkmale hat und so jeder einzelne von ihnen unverzichtbar für die Geschichte ist.
Die Spannung ist fast immer aufrecht erhalten, wodurch man einfach mitfiebern muss.


Fazit: Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen!!!
Also: Auf das Buch, fertig, los!
Von mir gibt es für "Escape" 5 von 5 Sterne.

Viel Spaß beim Lesen
Eure Lilly

29. August 2014

Follow Friday #4

Es ist wieder Freitag und somit Follow Friday!

(Entschuldige Sonja, dass ich deine Einleitung geklaut habe ;))



Hier geht's zu Sonja's Blog, wo ihr die Beschreibung dieser Aktion, sowie eine Teilnehmerliste findet. Viel Spaß beim Stöbern und Durchklicken.


Wir suchen Geheimtipps! Habt ihr ein Buch, von dem ihr denkt, das es unbedingt gelesen werden muss? Bestimmt! Einzige Schwierigkeit: Es darf keine Reihe sein, sondern ein Einzelband. (Angefangene Reihen haben wir wahrscheinlich alle mehr als genug!)


Das war mal eine wirklich schwere Aufgabe!! Geheimtipps und gute Bücher, die jeder lesen sollte, kenne ich zwar genug... Aber Einzelbände? Mittlerweile eine Seltenheit! Zu fast jedem Buch gibt es eine Fortsetzung. Und wenn's keine Reihe wird, dann zumindest eine Trilogie oder es gibt einen zweiten Band. Und die wenigen Einzelbände, die es gibt, sind dann meistens doch schon bekannt und keine Geheimtipps mehr...
Allerdings habe ich noch zwei kleine Bücher gefunden, die ich euch vorstellen kann. (Zwei, weil ich sie beide hier schon rezensiert habe, und sie deshalb für euch wahrscheinlich nichts neues sind.)

Das erste ist 28 Tage lang. Ein toller, spannender Jugendroman von David Safier. Dieses Buch ist, im Vergleich zu Büchern wie Mieses Karma oder Muh!, eines seiner weniger bekannten Bücher. Wahrscheinlich auch, da es so gar nicht typisch für Safier ist, dessen Bücher bisher eher lustig als ernst waren. (Hier geht's zur ganzen Rezi)

Der zweite Geheimtipp ist Mein Sommer neben an. Eine leicht zu lesende Sommerlektüre, die gegen Ende auch spannend wird. Ein schönes Buch, das auch nicht jeder kennt, und deswegen einer meiner Geheimtipps ist. (Hier findet ihr die Rezi)


Das war's für diese Woche auch schon wieder.

Viele Grüße
Caro

27. August 2014

Rabenblut - In dunkelster Nacht erwacht

Hallöchen!

Heute stelle ich euch einen Kurzroman vor, der von Marcel Weyers, dem Autor, selbst verlegt wird und eine Art Experiment von ihm ist. Wenn ihr mehr über die Saga wissen wollt, schaut doch mal auf seiner Website vorbei .

Ich habe mein Exemplar als Rezensionsexemplar bei einer Buchverlosung auf Lovelybooks gewonnen, möchte aber betonen, dass die Rezi nicht gekauft ist und ich auch weiterhin bei Rezensionsexemplaren meine eigene Meinung schreiben werde :)







Details:
"Rabenblut", der erste Teil der Raben-Saga von Marcel Weyers, ist als E-Book bei Amazon erhältlich, kostet 1,51€ und hat 56 Seiten.


Inhalt:
Die siebzehnjährige Abigail Willows – amtlich zugelassener Freak und Außenseiterin – hat keine Begleitung zum Abschlussball, kaum Freunde und zu allem Übel will Julie sie auch noch verkuppeln. Aber Abigails Gedanken sind bei ihren verstorbenen Eltern; am liebsten verbringt sie Zeit auf dem Friedhof. Noch weiß sie nicht, dass sie die seltene Gabe besitzt, durch die Zeit zu reisen. Als sie plötzlich auf den mysteriösen Corvus Raven trifft, ahnt sie nicht, was sie in Gang gesetzt hat. Eine unvergessliche Romanze mit einem übernatürlichen Wesen? Fehlanzeige! Hexen, Zeitreisende und eine düstere Rabengestalt – worauf hat sich Abigail da nur eingelassen?


Meine Meinung:
Das Buch geht ziemlich schnell los. Wenig Vorgeplänkel, stattdessen gleich zur Sache. Trotz des geringen Umfangs, ist ganz schön viel Story in dem kurzen Buch, allerdings etwas enger als in einem "normalen" Roman. Dadurch kommt leider etwas wenig Spannung auf. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und ist jugendlich gehalten (Was an den meisten Stellen auch gut gelungen ist). Die Story ist ganz interessant und ich glaube, dass sie viel Potenzial für weitere Teile hat, aber im ersten Band ist alles ein bisschen verwirrend und durcheinander. Das könnte aber in Folgebänden gut aufgeklärt werden und sorgt für ein bisschen Rätselraten und Speckulationen :) Für zwischendurch ist dieser Kurzroman aber gut und mit seinen 1,51€ auch nicht gerade teuer. Und trotz (oder gerade wegen?) den anfänglichen Verwirrungen freue ich mich auf eine Fortsetzung.


Fazit:
Rabenblut bekommt von mir 3 von 5 Sternen.





Eine kleine Ansage für euch: 
Ab nächster Woche wird Lilly wieder Rezensionen posten, da sie im Urlaub war und ich deswegen den Blog solange übernommen habe :)


Und noch eine Frage an euch: 
Lest ihr eigentlich ab und zu Kurzromane? Was für welche könnt ihr empfehlen?



Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und beim Stöbern auf unserem Blog
Eure Caro